BLOG 2

DAS BLOG DER GRÜNEN IN WIEN LEOPOLDSTADT


5 Kommentare

Mehr Sicherheit für FußgängerInnen in der Vorgartenstraße

Mit Freude haben wir in der letzten Bezirkszeitung gelesen, dass nun doch die fehlenden Zebrastreifen über die Vorgartenstraße bei der Sebastian-Kneipp-Gasse errichtet werden sollen.
Am 15.12.2010 haben wir einen diesbezüglichen Antrag  in der Bezirksvertretungssitzung eingebracht.
Dieser Antrag wurde zwar angenommen, scheiterte jedoch vorerst am Veto der Wiener Linien. Denn diese sind prinzipiell gegen Zebrastreifen, wenn dadurch ein Linienbus „auf freier Strecke“ zwischen 2 Stationen zusätzlich abbremsen muss. Das mag in manchen Fällen durchaus seine Berechtigung haben. Aber dieser Fall ist unserer Meinung nach anders gelagert. Hier muss der 82A vor der Kreuzung ja sowieso abbremsen, weil er abbiegt.
siehe: http://youtu.be/BaKww1Ggfp4

Die anderen Fraktionen konnten wir in der Verkehrskommission mit unserer Argumentation leider nicht überzeugen, deshalb wurde unser Antrag von ihnen abgelehnt.

IMG_0096IMG_0095

Doch jetzt ist offenbar alles anders. Für uns stellt sich die Frage: Haben die Wiener Linien nun doch den Zebrastreifen zugestimmt oder fährt der 82A in Zukunft nicht mehr durch die Vorgartenstraße und die Sebastian-Kneipp-Gasse?

Denn ab Herbst wird der 82A zur neuen WU fahren!

Ab Herbst wird der 82A
zur neuen WU fahren!

Vermutlich stimmt also die 2. Variante. Wir hoffen nun, dass außer diesen beiden neuen Zebrastreifen auch eine Verbreiterung des Gehsteigs in der Sebastian-Kneipp-Gasse und damit eine weitere Verbesserung für FußgängerInnen möglich wird.
Anträge dazu hat es ja einige gegeben!

IMG_0727

Robert

 


4 Kommentare

Straßenbahnen für den Nordbahnhof

Straßenbahnen haben viele Vorteile, die SPÖ Leopoldstadt sieht das anders

Straßenbahnen haben viele Vorteile, die SPÖ Leopoldstadt sieht das anders

Es ist noch keine 2 Jahre her, da haben SPÖ und ÖVP die Straßenbahnlinie 21 abgedreht und sich dafür auch noch medial feiern lassen. BV Kubik hat damals vom neuen Bus 82A als neuen Mega-21er geschwärmt und VP-Stadtrat Walter hat sogar einen eigenen Brief an alle Haushalte im Stuwerviertel geschrieben, um den 82A als ÖVP-Erfindung zu reklamieren. Heute ist klar, dass der 82A ein Rohrkrepierer ist.
Schlagabtausch zwischen SPÖVP:


Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Buslinie 11A durch die Leopoldstadt!

Am 10. & 11. Juni 2010 war ich mit der Videokamera unterwegs und zwar im Linienbus 11A, zwischen der Endstelle Krieau und der Millennium City.

Im Bus hatte es über 38°C. und viel Geduld war gefragt!

Hier mein Fahrtbericht vom Donnerstag, den 10. Juni, am Nachmittag:

  • 16:21 ging es vom Praterstern im leeren 82A zur Endstelle des 11A
  • 16:25 an Krieau11A fährt vor meiner Nase weg – Monsterstau in der Vorgartenstraße
  • 16:35 kommt der erste 11A – ein zweiter 11A kommt gleich dazu.
  • 16:38 Abfahrt in Richtung Stadion – halb voll – bis Meiereistraße – Engerthstraße retour (baustellenbedingt)
  • 16:43 Station Offenbachgasse
  • Ampel Elderschplatz – Machstraße – 1:20 Wartezeit
  • Jungstraße – Vorgartenstraße – ab da füllte sich der Bus – die Türen quietschten
  • 16:50 Lassallestraße – Station 1
  • 16:53 Lassallestraße – Station 2 – Bus = bum voll – weiter zur Millennium City – man wird gut DURCH GESCHAUKELT – dazwischen hatte der Bus 2 Störungen mit der Tür–Hydraulik und musste 2 mal neu gestartet werden
  • 17:02 an Millennium City – 2 Min. später kam der nächste 11A – voll –17:06 kam dann der 3. – voll!
  • auch der 5A war in Richtig Leopoldstadt voll besetzt!
  • 17:19 ab Millennium City gesteckt voll – Bus hatte eine defekte Tür
  • 17:25 Station Innstraße – eine Frau schrie von außen: bleibens stehn, meine Kinder sind noch drinNotbremse – ich flog mit Kamera auf eine Frau…
  • 17:27 Eine Frau meinte: …den 21er hams einstellt, ….jeden Tag das selbe Theater, … die Stimmung im Bus war angespannt.
  • 17:33 Lassallestraße (an allen 4 Stationen – viele Menschen)
  • 17:37 Station Hillerstraße – alle mussten aussteigen – Bus fährt aus Plan–Technischen Gründen wieder zurück. (Kurzführung)
  • 17:38 Umsteigen in den nächsten Bus – wieder voll – dann Stau in der Engerthstraße (Fahrer öffnete zwischendurch die Türen, damit die Menschen zur U2 gehen konnten.
  • 17:51 Passieren der Kreuzung – Machstraße zur Vorgartenstraße
  • (Bei einer Grünphase kommen 3 KFZ drüber)
  • 17:55 Ankunft Krieau – Bus 11A fuhr wieder normal über die Offenbachgasse weiter.
  • In der Vorgartenstraße war Stau vom Elderschplatz bis zur Meiereistraße. (in beiden Richtungen)
  • Auf den nächsten 11A mussten die Menschen über 20 Min. warten
  • Auch die Fahrten zwischen 7h – 10h, am 11. Juni 2010 waren ähnlich der Fahrt vom Vortag

Zusammenfassung der beiden Fahrten mit dem 11A:

  • – SAUNA – QUIETSCHEND – LAUT – MANN /FRAU WIRD DURCH GESCHAUKELT – UNPÜNKTLICH – UNREGELMÄSSIGE INTERVALLE – AMPELSCHALTUNGEN und BAUSTELLENKOORDINATION sind nicht auf die ÖFFIS abgestimmt.
  • Eine Qual für alle Menschen die auf den 11A angewiesen sind.

Der 11A ist eine absolut wichtige Quer-Verbindung zwischen der Leopoldstadt, der Brigittenau und Döbling.

Dieser Bericht sowie das dazugehörige Video sollen die Politiker und die Wiener Linien wachrütteln, dass diese wichtige Verbindung wieder eine leise, moderne, bequeme und pünktliche Linie wird.

Am besten in Form einer Straßenbahn – dem 11er.

Robert


2 Kommentare

U2 Station Stadion – Aufzug wieder defekt!

Am 10. Juni 2010 war es wieder einmal so weit, der Aufzug in der U2 Station “Stadion”, beim Abgang Meiereistraße war defekt und Rolltreppen gibt es nicht, somit waren viele Menschen zurecht verärgert.

Am 11.11.2008 habe ich bereits einen Blog, mit dem Titel “U2 Station Stadion – 3 Wochen ohne Aufzug!” geschrieben, wo ich u.a. die Details der U2-Station “Stadion” beschrieben habe.

Dieser Aufzug ist ja laufend hin…: so die Worte einer Kundin der Wiener Linien

Wir werden dran bleiben, denn das laufende “Kinderwagen-Schleppen” ist für die Menschen auch nicht gerade lustig. Wem wundert es wenn ältere sowie behinderte Menschen den 21er zurück haben wollen.

Robert


Hinterlasse einen Kommentar

82A – Kindesweglegung der ÖVP?

Leerer Bus im Wohnviertel

Leerer Bus im Wohnviertel

SP-Bezirksvorsteher Kubik hat es gestern geschafft, etwas Bewegung in die festgefahrene Diskussion um den Geisterbus 82A im Stuwerviertel zu bringen. Unfreiwillig, aber was soll’s.

Mit seinen Aussagen in der gestrigen Kronenzeitung, die einen klassischen Fall von Realitätsverweigerung darstellen, hat er uns zu einer Presseaussendung gezwungen. Weder war seine Darstellung des Diskussionsabends in der Gebietsbetreuung richtig, noch ist seine Abqualifizierung der initiativen BürgerInnen aus dem Stuwerviertel in Ordnung.

Weiterlesen