BLOG 2

DAS BLOG DER GRÜNEN IN WIEN LEOPOLDSTADT

Julia Scharinger-Schöttel zeigt in der Reihe FrauenSicht: „Wiener Melange“

Ein Kommentar

von 13. September bis 11. Oktober 2012 im Grün2, 1020 Wien, Novaragasse 7
Vernissage: Donnerstag, 13. September 2012, 19 Uhr

Zur Eröffnung spricht Bezirksrätin Sabine Oberneder.
Die Künstlerin ist anwesend: jeweils Freitag, 21.9, 28.9. und 5.10.2012, 17 bis 20 Uhr
Finissage: Donnerstag, 11. Oktober 2012, 19 Uhr

Auf Ihr Kommen freuen sich Julia Scharinger-Schöttel und die Leopoldstädter Grünen.

„Wiener Melange“
ist ein „work-in-progress“ über das Leben in einer multikulturellen Nachbarschaft

Im bunten, lebendigen Umfeld ihres Designstudios „mindkitchen“ – dem 2. und 20. Wiener Gemeindebezirk, wo Wien ein bisschen New York ist – betätigt sich die Grafikerin und Illustratorin Julia Scharinger-Schöttel als Beobachterin, Sammlerin, Erzählerin und Kommunikatorin. Mit Stift, Pinsel, Scanner und Computer dokumentiert sie ihre Nachbarschaft, den Mikrokosmos zwischen Mexikoplatz und Millenium City, in Form des Blogs „mindkitchen & nachbarn“.

Aus interessanten Gesichtern, anregenden Lebensgeschichten, schrägen Bildern oder auch einfach nur Momentaufnahmen entstehen farbintensive Werke, die sich gleich einem Puzzle allmählich zu einer lebenden Landkarte verdichten. Inspiration ist der Sonntagseinkauf von ofenfrischem Fladenbrot beim Türken ebenso wie das Stöbern in den Regalen des russischen Greißlers, das duftende Reisgericht der iranischen Nachbarin oder das Plaudern mit den glitzernd-gewandeten Romafrauen im Park.

Die Kunst fungiert als Mittlerin – sowohl für die Künstlerin selbst zur Kontaktaufnahme mit den Portraitierten wie auch für den Betrachter. Sie öffnet den Blick für die liebenswerten, poetischen, charmanten, spannenden, manchmal auch kuriosen Details, die das Leben in dieser Nachbarschaft bereithält.

Der visuelle Spaziergang durch die Bilderserie soll Lust machen, selbst zum Forscher zu werden, Berührungsängste zu überwinden, seine vertraute Umgebung einmal neu zu bewerten, Grenzen durch Neugier zu überwinden, vielleicht zu entdecken, welche überraschenden Geschichten der alte jüdische Schuster oder die nette chinesische Dame aus dem 1-Euro-Shop zu erzählen haben …

Es lebe das Anderssein, denn fremd sind wir uns manchmal auch selbst – oder?

Julia Scharinger-Schöttel
geboren 1967 in Puchberg am Schneeberg, arbeitete mehrere Jahre als Modedesignerin und Junior Art-Direktorin für verschiedene Unternehmen in Bregenz, Wien und New York bevor sie 2007 schließlich ihr eigenes Grafikstudio „mindkitchen“ gründete. Seit 5 jahren wohnt, designt und illustriert sie nun im 2. Bezirk, den sie ganz besonders wegen seiner multikulturellen Vielfalt und entspannten Buntheit liebt.

mindkitchenInfo und Blog

Nadja

One thought on “Julia Scharinger-Schöttel zeigt in der Reihe FrauenSicht: „Wiener Melange“

  1. “mindkitchen” – das geht doch noch bunter: heute rede ich Russisch (Moskau-dialekt), aber morgen schon Wladiwostok-dialekt. Dann 2 Stunden spaeter Leningrad-dialekt und 35 Min. spaeter Cannes-franzoesisch, und 2 Min. spaeter Cornwall-englisch … Da geht-s teuflisch dahin multi…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s